1/69 GW

Gerätewagen

Der Gerätewagen, der 1996 beschafft, und von der Wehr in Eigenarbeit ausgebaut wurde, ist unsere Antwort auf die immer weiter steigenden Anforderungen im Bereich der Technischen Hilfe. Neben der Ausrüstung zur Rettung eingeklemmter Personen aus Kraftfahrzeugen befinden sich Gerätschaften zum Auffangen von Mineralölen, Anheben von Lasten, Ausleuchten von Einsatzstellen und sonstige Werkzeuge zur Holz- und Metallbearbeitung auf dem Fahrzeug.

Mit dem mitgeführten Gerät sind wir in der Lage, Lasten von bis zu 15 Tonnen hydraulisch oder bis zu 45 Tonnen pneumatisch anzuheben. Das tragbare Stromaggregat bringt eine Leistung von 5 KVA, die wir zum Ausleuchten mit den zwei tragbaren bzw. dem fest eingebauten Lichtmast nutzen können.

Zusätzlich wird noch Gerät zum Warnen und Absichern im Straßenverkehr, sowie eine Notfalltasche mitgeführt.

Im Fahrzeug ist weiterhin eine Werkbank sowie ein elektrisch betriebener Druckluftkompressor eingebaut.

 

Technische Informationen

Fahrgestell

Mercedes Benz Vario 611 D

Baujahr

1996

Motorleistung

77 kW

Aufbau

FF Riegelsberg

Zul. Gesamtgewicht

Funkrufname

Florian Riegelsberg 1/69