Das Jahr 2017: Ein Rückblick auf die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Riegelsberg

9. Januar 2018 um 08:48 | von | Kategorie: Allgemein

Das Jahr 2017 war wieder ein sehr ereignisreiches Jahr für die Freiwillige Feuerwehr Riegelsberg.

78 mal wurde die Feuerwehr Riegelsberg im Jahr 2017 alarmiert. Hierbei kam der Löschbezirk Riegelsberg 72 mal zum Einsatz und der Löschbezirk Walpershofen 41 mal. 23 Brände, 41 Techn. Hilfeleistungen, 2 Alarmierungen durch eine automatische Brandmeldeanlage und 12 sonstige Einsätze stehen in der Einsatzstatistik für das Jahr 2017. Hierbei wurden 9 Personen durch die Feuerwehr gerettet. Ein kleiner Anstieg war bei den Bränden in Gebäuden zu verzeichnen. 2 mal wurde die Hilfe der Feuerwehr benötigt bei verrauchten Wohnungen durch angebranntes Essen. In der Saarbrücker Straße kam es zu einem Küchenbrand, in der Schillerstraße zu einem Kellerbrand und 3 mal kam es zu Bränden in Gebäuden durch elektr. Anlagen. Den größten Brandeinsatz und einzigen Großbrand in der Jahresstatistik, war der Wohnhausbrand am 6.12. in der Kurzenbergstraße in Walpershofen. Hier wurde die Feuerwehr Riegelsberg auch von umliegenden Nachbarwehren unterstützt. Des Weiteren kam es in 2017 zu Bränden von Containern, ein PKW-Brand, ein Flächenbrand, ein Brand eines Hochsitzes, ein Kaminbrand und weitere kleinere Brände.Insgesamt zwei mal löste 2017 eine automatische Brandmeldeanlage in einem Gebäude aus und drei mal kam es zu einer Alarmierung durch einen ausgelösten Rauchmelder in Wohnungen.Bei Verkehrsunfällen in Walpershofen in der Grubenstraße und auf der L-270 in Riegelsberg, kam hydraulisches Rettungsgerät zum Einsatz um die eingeklemmten Personen aus den Unfallwracks zu befreien. Bei Verkehrsunfällen in der Lindenstraße, Saarbrücker Straße und Heusweiler Straße wurde ebenfalls die Unterstützung der Feuerwehr angefordert. Je zwei mal hieß das Alarmstichwort „Person in Notlage“ bzw. „Tier in Notlage“. Des Weiteren wurde die Feuerwehr 15 mal alarmiert zur Unterstützung des Rettungsdienstes, zur Türöffnung, als Tragehilfe oder zur Personenrettung mittels der Drehleiter. Zwei mal wurde ausgerückt mit dem Alarmstichwort “Person in Aufzug”. Zu einem ABC Einsatz kam es in einem Einkaufsmarkt. Hier wurde eine unbekannte, übel riechende Flüssigkeit freigesetzt. Hier wurden die Kräfte der beiden Löschbezirke durch Spezialkräfte der Berufsfeuerwehr Saarbrücken unterstützt. Am 13.01. fegte ein Sturm über Riegelsberg und am 2.6. ein Unwetter. Bei beiden Ereignissen waren beide Löschbezirke der Feuerwehr Riegelsberg an mehreren Einsatzstellen in der Gemeinde im Einsatz. Zur Absicherung eines großen und tiefen Loches im Lampennester Wald wurde die Wehr am 6.10. alarmiert. Mehrere Ölunfälle und Wasserschäden stehen ebenfalls in der Einsatzstatistik.Auch bei Veranstaltungen als Brandsicherheitswachen waren beide Löschbezirke mehrmals über das Jahrhinweg gefordert.

Knapp 100 Übungsabende oder Techn. Dienste standen 2017 auf den jeweiligen Dienstplänen der Löschbezirke. Die Führungskräfte kamen zusätzlich noch zu Sitzungen und Besprechungen zusammen. Funktionsträger wie Wehrführer, Jugendbetreuer, Funkwarte, Brandschutzerzieher und Pressesprecher darüber hinaus noch zu Überregionalen Besprechungen im Regionalverband. Im Kindergarten und der Grundschule kam die Feuerwehr im Zuge der Brandschutzerziehung ihrem gesetzlichen Auftrag nach. Räumungsübungen in den Kindergärten und Schulen und die Erwachsenenausbildung im Vorbeugenden Brandschutz wurden ebenfalls 2017 durchgeführt. Des Weiteren wurden das DRK und eine Bundeswehreinheit durch Feuerwehrkräfte geschult. Mehrere Übungen wurden mit dem THW Riegelsberg und angrenzenden Löschbezirken der Nachbarwehren durchgeführt. Mitglieder der Presseabteilung der Feuerwehr Riegelsberg waren bei mehreren Großübungen und Einsätzen im Regionalverband eingebunden. Die jeweiligen Gerätewarte, vor allem die Atemschutzgerätewarte, waren ebenfalls durch die vielen Gebäudebrände sehr stark gefordert. Die jährlich stattfindende Jahreshauptübung, fand am 09.09.2017 im Ortsteil Walpershofen,genauer im Gewerbegebiet Mühlengarten statt. Des Weiteren entsandte die Feuerwehr wieder viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Lehrgängen und Fortbildungen der Landesfeuerwehrschule in Saarbrücken. Ein wehrinternes Seminar von der Firma “Feuerwehrhandwerk” rundete das Jahresprogramm der aktiven Wehrleute ab.

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr war im Jahr 2017 ebenfalls sehr aktiv. Die Jahreshauptübung mit Verleihung der Jugendflammen fand am 10.06. am Petrusheim in Walpershofen statt. An diesem Tag wurde der Jugendfeuerwehr auch ein neuer Anhänger,der in Eigenregie aufgebaut wurde, überreicht. Die 24-Stunden-Übung fand am 18. und 19.08. statt. Höhepunkt war hier die Übung aller Köllertaler Jugendfeuerwehren am Gewerbegebiet Russenweg in Walpershofen. Weitere Höhepunkte waren das Zeltlager des Regionalverbandes Saarbrücken, die Fahrt in den Holliday Park, die Besichtigung des Saarbrücker Flughafens und eine Wanderung durch den Frohnwald. Die Betreuerinnen und Betreuer der Kinder- und Jugendfeuerwehr haben darüberhinaus viele Stunden in die Organisation und die Vorbereitung der Aktivitäten gesteckt.

Mehr Informationen erhalten sie auf unserer Internetseite www.ff-riegelsberg.de und auf Facebook unter Freiwillige Feuerwehr Riegelsberg oder Jugendfeuerwehr Riegelsberg.

Werde/n auch Du / Sie Teil der Feuerwehr Riegelsberg!

Informationen erhalten Sie bei :

Wehrführer Volker Klein

Telefon 0177 – 21 53 249 oder e-Mail: wehrfuehrer@ff-riegelsberg.de

oder der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter e-Mail: pressesprecher@ff-riegelsberg.de

 

Kommentieren

You must be logged in to post a comment.