Jahreshauptübung 2016

15. September 2016 um 13:01 | von | Kategorie: Allgemein

Riegelsberger Wehr probt den Ernstfall und die Zusammenarbeit zwischen den Riegelsberger Hilfsorganisationen
Jahreshauptübungen der Feuerwehren müssen nicht immer mit Wasserschlachten verbunden sein.

Recht trocken hatte die Riegelsberger Gesamtwehr am Samstag Nachmittag die Bewohner aus dem AWO Seniorenhaus „Am Stumpen“ zu retten.

Laut Übungslage kam es im Wohnbereich Zum Hirtenberg, der im 2. OG zur Ziegelhütter Straße hin liegt, zu einem Brand im Küchenbereich.

Der Brand breitete sich dabei rasch auf die Möbel in der Umgebung aus. Durch die starke Verqualmung löste die Brandmeldeanlage des Hauses aus und alarmierte die Feuerwehr.

Einige der Bewohner konnten sich zwar mit Hilfe des Pflegepersonals in Sicherheit bringen.

Allerdings war es nicht mehr möglich, 2 Bewohner aus ihren Zimmern zu retten und so verblieben sie bis zur Rettung durch die Feuerwehr in diesen.

 

Sieben Fahrzeuge aus den Löschbezirken Riegelsberg und Walpershofen waren mit ca. 40 Feuerwehrfrauen und –männern im Einsatz.

Mehrere Trupps brachten die Bewohner in Sicherheit  und gingen im Anschluss zur Brandbekämpfung über.

Mittels Drehleiter erfolgte die Rettung der eingeschlossenen Bewohner aus ihren Zimmern.

Der Ortsverein Walpershofen des Deutschen Roten Kreuzes hatte im gegenüberliegenden Bereich der Straße bereits die Versorgung der Verletzten übernommen. Die Kameradinnen und Kameraden waren mit einem Schnelleinsatzzelt, sowie Notfallausrüstung vor Ort.

Das THW übernahm die Abstützung des Daches am Lieferanteneingang, welches im Verlauf der Übungslage einzustürzen drohte.

Sehr zufrieden mit dem Ablauf zeigten sich im Anschluss an die Übung der Wehrführer Volker Klein, Bürgermeister Klaus Häusle, der Regionalverbandsbrandmeister Christian Ziegler und der Landesbrandinspekteur Timo Meyer.

Der Bürgermeister Klaus Häusle dankte der Wehr für die hervorragende Übung sowie für ihre Einsatzbereitschaft und ihr Engagement während des gesamten Jahres.

Auch die Herren Ziegler und Meyer fanden lobende Worte und bescheinigten der Wehr eine sehr gute Einsatzbereitschaft.

Im Anschluss an die Übung wurden nicht nur lobende Worte für die Übung gefunden; es wurden zudem auch Mitglieder der Wehr geehrt und befördert.

 

Geehrt für 25-jährige Zugehörigkeit zur Wehr wurden Pascal Altmayer und Christoph Weiler. Für  40 Jahre wurden die Kameraden Peter Follmann und Rolf Weber ausgezeichnet. Für seine 60-jährige Zugehörigkeit wurde Gerd Schäfer geehrt.

Als kleine Überraschung für den Geehrten, wurde vor Beginn der diesjährigen Hauptübung dem Wehrführer Volker Klein das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber verliehen.

 

Es gab auch in diesem Jahr wieder 2 Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr des Löschbezirkes Riegelsberg. Hierbei wurden Ashley Hill und Patricia Reuter in die aktive Wehr aufgenommen.

Vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann wurde Tilman Ahrweiler befördert. Hauptfeuerwehrmann sind jetzt Steffen Jungmann und Daniel Martini. Vom Oberfeuerwehrmann zum Löschmeister wurden Thomas Balbier, Patrick Huberty und Sven Pelzer befördert.

Hauptlöschmeister ist jetzt Bastian Büch. Zudem wurde der stellvertretende Wehrführer Christian Ruloff zum Oberbrandmeister befördert.

Jahreshauptübung 2016

Tags:

Kommentieren

You must be logged in to post a comment.